Kaffee und Gesundheit: gute Vorsätze für das neue Jahr

Zugegeben, das Jahr 2020 lief für viele von uns sicherlich nicht gerade optimal. Aber wir wollen positiv denken und an das Sprichwort “Neues Jahr, neues Glück” glauben. In diesem Artikel stellen wir vor, wie Kaffeetrinken sowohl die körperliche als auch geistige Gesundheit unterstützt.

Kaffee und Gesundheit: gute Vorsätze für das neue Jahr
Kaffeetrinken kommt Körper und Geist auf verschiedenste Weise zugute.

Wer diesen Artikel liest, gehört vermutlich zu den circa 1 Milliarde Personen auf der Welt, die täglich Kaffee trinken. Heutzutage weiß man, dass jeder Mensch verschieden ist. Dementsprechend variiert auch die für den Körper verträgliche tägliche Menge an Koffein je nach Geschlecht, Gewicht, Alter und allgemeinem Gesundheitszustand. Doch unabhängig von der Menge, bestätigen neueste Studien erneut, dass tägliches Kaffeetrinken einen positiven Einfluss auf den Körper und die Psyche haben.

Kaffee wirkt präventiv und verringert das Risiko bei verschiedensten Krankheiten.

In den letzten Jahren wurden mehrere Studien von verschiedenen namhaften Forschungsinstituten weltweit durchgeführt, die zeigen, welchen Krankheiten mit Kaffee vorgebeugt werden kann:

Kaffee und Gesundheit: gute Vorsätze für das neue Jahr
Kombiniere den Kaffeekonsum mit einem gesunden Lebensstil.

Kaffee in Verbindung mit mediterraner Ernährung

Dass körperliche und geistige Gesundheit aus der Kombination verschiedenster Aspekte in unserem Leben besteht, ist ganz klar. Beispielsweise tragen eine gesunde Ernährung, sportliche Aktivitäten und ein achtsamer Umgang mit uns selbst erheblich dazu bei. Ein von Harvard Health Publishing veröffentlichter Artikel erklärt, dass “Südländer” diejenigen sind, die mitunter den gesündesten Lebensstil mit der besten Ernährung und den ausgewogensten Kaffeegewohnheiten auf der Welt pflegen.

Stephanie Watson erklärt die mediterrane Ernährung in diesem Artikel als “eine ausgewogene und gesunde Kombination aus: Obst, Gemüse, Nüsse, Fisch, Olivenöl und Vollkorn. Des weiteren scheinen Lebensmittel, die Teil der mediterranen Ernährung sind, auch ganz besonders dazu beizutragen das Gedächtnis fit zu halten sowie Alzheimer und anderen Formen der Demenz vorzubeugen”.

Kaffee und Gesundheit: gute Vorsätze für das neue Jahr
Kaffee bewusst genießen ist der ideale Moment, um zu meditieren und den Kopf freizubekommen.

Mindfulness

Es ist des Weiteren auch bewiesen, dass Kaffee unsere Aufmerksamkeit steigert, den Humor anregt sowie unsere Kreativität steigert, was in diesem Artikel auf Coffee & Health nachzulesen ist. Gerade während der Zeit des Lockdown, der uns vor Herausforderungen stellt, mit denen wir zuvor noch nie konfrontiert waren, empfehlen wir das Kaffeetrinken als ganz präsenten und bewussten Moment wahrzunehmen, so wie es auch bei Meditationen der Fall ist. Wer gestresst ist und nicht viel Zeit oder den Platz zum meditieren hat, kann eine kurze Kaffeepause als ganz persönlichen Moment wahrnehmen und so einen kurzen Moment der Meditation in den Alltag integrieren.

Probiert zum Beispiel mal aus, die Crema aufmerksam zu beobachten. Welche Farbe hat sie? Hat sie ein Muster oder ist sie gleichmäßig? Nehmt anschließend ganz bewusst den Geruch wahr. Wonach riecht der Kaffee? Hat er eine fruchtige, karamellige oder blumige Note? Zum Schluss, verkoste den Kaffee und nimm die verschiedenen Geschmäcker wahr. Angefangen bei der Süße bis hin zur Bitterkeit und dem Nachgeschmack.

Wer gerne noch mehr über fokussierte Aufmerksamkeit und Meditation wissen möchte, schaut auf Headspace.com. Dort kann in sehr einfachen und praktisch angeleiteten Lektionen verschiedene Mediationspraktiken erlernen. Oder man schaut sich die passende neue Serie auf Netflix an, die gerade erschienen ist. Den Trailer findet ihr hier unten drunter!

Scroll to Top